Pressetext vom 10.02.2018, Butzbacher Zeitung:

Wiederaufführung des Schauspiels „Die Ratzkatrein“

 

 

 

Vor zwanzig Jahren, im Sommer 1998, wurde das Schauspiel „Die Ratzkatrein“ vor dem „Alten Rathaus“ anlässlich der 1200 Jahrfeier Gambachs mit großem Erfolg aufgeführt. In einer einzigartigen Gemeinschaftsleitung von nahezu 100 Personen auf und hinter der Freilichtbühne, wurde in 5 ausverkauften Aufführungen das Schicksal einer Frau dargestellt, die vermutlich als letzte Person in Hessen der Hexerei angeklagt, für schuldig befunden und auf dem Scheiterhaufen hingerichtet wurde. Diese Frau, in Gambach als Ratzkatrein bekannt, wurde über eine lange Zeit als eine Art Sagengestalt betrachtet, da Unterlagen über ihre Existenz und ihr Schicksal nicht auffindbar waren. Erst der Gambacher Heimatforscher Horst Vetter fand 1983 in alten Gemeinderechnungen Hinweise, die die historische Existenz und das Schicksal der Katarine Ratz belegen. Da sich der Inhalt des von Johannes Schütz geschriebenen Stückes eng an die bekannten historischen Fakten anlehnte und die Aufführungen an einem Originalschauplatz stattfanden (im Alten Rathaus Gambach fanden die Verhöre, die Gerichtsverhandlung und die Urteilsverkündung statt), wurde das Schicksal der Ratzkatrein für viele Besucher lebendig und erfahrbar.

 

Da sich in diesem Jahr der 300ste Todestag der Katarine Ratz jährt und seit der Aufführungen der Schauspiels 20 Jahre vergangen sind, wurde die Idee an den Verfasser des Stückes herangetragen, über eine Wiederaufführung des Schauspiels nachzudenken. Eine erneute Freilichtaufführung im Ortskern von Gambach lässt sich heute nur noch schwer realisieren und eine weitere Freilichtbühne neben den weit über die Grenzen Münzenbergs hinaus bekannten Aufführungen auf Burg Münzenberg zu installieren, erscheint wenig sinnvoll. Wenn eine Realisierung des Theaterprojektes möglich ist, werden die Aufführungen daher im Herbst dieses Jahres auf der Bühne im Bürgerhaus Gambach stattfinden. Vielleicht ist es noch wichtig zu erklären, dass es sich bei den „Ratzkatrein-Führungen“ in Gambach, die Ende April eine Fortsetzung erfahren, und den geplanten Aufführungen des Schauspiels „Die Ratzkatrein“ um zwei ganz unterschiedliche Projekte handelt. Um diesen Umstand kenntlich zu machen und Verwechslungen zu vermeiden, werden die Aktivitäten und Veröffentlichungen zu den Theateraufführungen unter dem Logo „Kleine Bühne Gambach“ stattfinden. ALLE, die Lust haben, vor, auf oder hinter der Bühne bei einem spannenden Schauspielprojekt mitzuwirken und mehr über das Projekt erfahren möchten, sind herzlich zu einer Veranstaltung am 23.02.18 um 19.30 im Alten Rathaus Gambach eingeladen. Dabei sollen sich vielfach erprobte „Schauspieler“ genauso angesprochen fühlen wie Personen, die zum ersten Mal die Erfahrung machen  möchten, an einer Theateraufführung aktiv teilzunehmen.